FAQ

Gutacher erstellen Kostenvoranschläge für Kasko, Teilkasko und Haftpflichtschäden je nach Fall.

Ja es darf jeder Kfz Sachverständige Gutachten erstellen.

Jeder der eine weitergehende Ausbildung in der Fahrzeugtechnik abgeschlossen hat. In der Regel sind die Diplom Ingenieure bzw. Kfz.-Meister im Lackierungshandwerk, Karrosseriebauttechnik oder Fahrzeugtechnik.

Ja sind sie, da diese Kfz Sachverständige komplett unabhängig sind und nur für sich selbst verantwortlich sind. Somit kann es nicht zu einer Parteilichkeit kommen.

Nein darf er nicht, da nur der Fahrzeughalter dieses Recht besitzt.

Nein, da ein Kfz Sachverständiger nur den Schaden am Fahrzeug beziffern darf, in der Rekonstruktion werden auch keine rechtlichen Themen verwendet.

In der Regel wird jeder größere Unfall und Totalschäden gelistet , die Versicherer können auf die HIS (Hinweis- und Informationssystem) informa HIS GmbH Abteilung Datenschutz, Kreuzberger Ring 68 in 65205 Wiesbaden zugreifen.

Ja können Sie, aber nur auf dem postalischen weg. Da aus datenschutzrechtlichen Gründen werden keine telefonischen Auskünfte erteilt. Bitte wenden Sie sich schriftlich an die informa HIS GmbH Abteilung Datenschutz, Kreuzberger Ring 68 in 65205 Wiesbaden. Folgende Angaben werden benötigt: ➔ Nachname und ggf. Geburtsname ➔ Vorname(n) ➔ Geburtsdatum ➔ Aktuelle Anschrift (keine Postfachanschrift) Um Auskunft zu erhalten, ob Informatione zu einem Kraftfahrzeug gespeichert sind, ist die Angabe der Fahrzeugidentifikationsnummer des Kfz, das Kfz-Kennzeichens sowie eines Nachweises, dass es sich bei der Person um den Halter des Fahrzeugs handelt, erforderlich.

Bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall werden die Kosten von der gegnerischen Versicherung getragen. Da diese Kosten zu dem Wiederherrstellungsaufwand gehören.

ab 750.- EUR (netto Schaden) darf ein Gutachten erstellt werden.

Integritätsinteresse (130% Regelung) bedeutet, dass an der Wiederherstellung seines Fahrzeugs, kann der geschädigte KFZ-Eigentümer beim Ersatz von Reparaturkosten, bis zu 30 Prozent über dem Wiederbeschaffungswert seines Fahrzeuges beanspruchen. Eine Reparatur muss fachgerecht und in dem Umfang und Kostenschätzung, wie im Schadensgutachten durch den KFZ-Sachverständigen beschrieben, durchgeführt werden. Liegen die Reparaturkosten über 130% des Wiederbeschaffungswertes, so gilt eine Reparatur als wirtschaftlich unvernünftig.

Nutzungsausfall steht jedem Geschädigten zu wenn: Während der Dauer der Reparatur eines nicht selbst verschuldeten Unfall kein Erstzfahrzeug genommen wird. Die Höhe der Nutzungsausfallentschädigung hängt von der Dauer der Reparatur und der Fahrzeugklasse ab.

WhatsApp chat